Alle Gemeinden sind nach Landesrecht verpflichtet, eine Hundesteuersatzung zu erlassen. Die Hundesteuer war lange Zeit die einzige Steuer, bei der ein sogenannter "lenkender Charakter" im Vordergrund stand.

Die Hundesteuer soll dafür sorgen, dass die Hundehaltungen nicht überhand nehmen, also die von der Hundehaltung ausgehenden Belästigungen auf einem durch die Öffentlichkeit zu tolerierenden Maß bleiben.

Alle im Gemeindegebiet gehaltene Hunde über drei Monate müssen bei der Gemeinde angezeigt sein. Die Hundemarke, die Sie für jedes Steuerjahr erhalten, sollte Ihr Hund am Halsband tragen.

Die An- und Abmeldung eines Hundes erfolgt im Bürgerbüro.

Überweisung der Hundesteuer

Sofern Sie die Hundesteuer weiterhin überweisen möchten, bitte ich Sie, ausschließlich das vollständige Kassenzeichen anzugeben (Beispiele: Grundbesitzabgaben 0100.999999.001, Hundesteuer 0300.999999).

Falls Sie sich Kosten und Zeit ersparen möchten, können Sie Ihre Bankverbindung (IBAN/BIC) schriftlich bekannt geben und die ausgewiesenen Beträge bequem von Ihrem Konto abbuchen lassen.
Einen entsprechenden Vordruck finden Sie weiter unten.

Bankverbindungen:

Sparkasse Hochsauerland:
IBAN: DE04 4165 1770 0000 0038 89  
BIC: WELADED1HSL

Volksbank Sauerland eG:
IBAN: DE21 4666 0022 2006060900    
BIC: GENODEM1NEH