Widerspruch gegen die Weitergabe von Melde-Daten einlegen

 
 

Sie haben das Recht,
der Weitergabe von Ihren bei uns gemeldeten Daten zu widersprechen.

Wenn Sie das getan haben,
dürfen wir Ihre Daten nicht an andere Stellen weitergeben.

An bestimmte Stellen dürfen wir auch ohne den Widerspruch
nicht Ihre Melde-Daten weitergeben.
Das dürfen wir nur, wenn Sie es uns erlaubt haben.

 
Bild: Gesetzbuch
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
 
 

Sie können der Weitergabe von Ihren Daten widersprechen:

  • an Religions-Gemeinschaften,
    denen Menschen aus Ihrer Familie angehören.
    Wenn Sie selbst nicht dieser Religion angehören.
    Oder wenn Sie keiner Religion angehören.
    Ausnahme: Wenn wir die Daten für Steuern brauchen.
    Zum Beispiel: Damit wir die Kirchen-Steuer bekommen.
  • An Parteien oder andere Gruppen bei Wahlen.
    Sie können der Weitergabe Ihrer Daten widersprechen:
    Wenn Sie keine Infos von Parteien bekommen wollen.
  • An das Amt der Bundes-Wehr.
    Sie können der Weitergabe Ihrer Daten widersprechen:
    Wenn Sie jünger als 18 Jahre alt sind.
    Wenn Sie keine Infos zum Wehr-Dienst wollen.
  • An das Amt oder die Presse bei Jubiläen.
    Jubiläum ist ein schweres Wort für: Jahres-Tag.
    Zum Beispiel: Ihr 100. Geburtstag.
    Oder Ihr 50. Hochzeits-Tag.
    Sie können der Weitergabe Ihrer Daten widersprechen:
    Wenn Ihr Jahres-Tag nicht in der Zeitung stehen soll.
  • An Verlage von Adress-Büchern.
    Zum Beispiel: Das Telefon-Buch.
    Sie können der Weitergabe Ihrer Daten widersprechen:
    Wenn Ihre Nummer nicht im Telefon-Buch stehen soll.
 
 

In diesen Fällen dürfen wir Ihre Daten nur weitergeben,
wenn Sie es erlaubt haben:

  • Für Werbung.
  • Für den Handel mit Ihrer Adresse.
 
 

Sie füllen das Formular für den Widerspruch aus.
Das können Sie im Internet tun.
Sie müssen nicht ins Amt kommen.

Achtung:

Das Formular ist in Alltags-Sprache.
Wenn Sie beim Ausfüllen Hilfe brauchen,
fragen Sie jemanden danach.

Wichtig:

Das gleiche Formular füllen Sie aus,
wenn Sie der Weitergabe von Ihren Daten
an bestimmte Stellen erlauben wollen.

Link: Hier können Sie das Formular zum Widerspruch ausfüllen

 
Bild: Hilfe beim Ausfüllen des Formulars am Computer
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
 
 

Ja.
Sie können den Widerspruch gegen die Weitergabe von Ihren Daten
jeder Zeit wieder aufheben.
Also uns die Weitergabe von Ihren Daten wieder erlauben.

Das können Sie ohne Formular tun.
Sie schreiben dann nur,
dass Sie den Widerspruch zurück nehmen.
Sie brauchen keinen Grund dafür anzugeben.

 
Bild: Vollmacht
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
 
 

Sie können das Formular zum Widerspruch
im Internet verschicken.
Oder bei uns abgeben:

  • im Bürgerbüro im Bürger- und Rathaus der Gemeinde Bestwig

Oder Sie schicken den Widerspruch mit der Post.

An die Adresse:

Gemeinde Bestwig
Rathausplatz 1
59909 Bestwig

 
Bild: Amt
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
Bild: Brief
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
 
 

Wenn Sie in Bestwig gemeldet sind,
können Sie den Widerspruch zu jeder Zeit bei uns einlegen.

Sie können dies beim Anmelden oder Ummelden von Ihrem Wohnsitz tun.
Oder Sie können es später tun.

Ausnahme:

Beim Bundes-Amt für Wehr-Verwaltung
müssen Sie der Weitergabe von Ihren Daten dann widersprechen:
Vor dem 31. März in dem Jahr, bevor Sie 18 werden.

Warum müssen Sie den Widerspruch dann vor dem 31. März einlegen?

Weil das Bundes-Amt für Wehr-Verwaltung jedes Jahr
an diesem Tag die Daten weitergibt.
Das Amt tut das, 
wenn Sie dem nicht widersprochen haben.

Ihre Daten geben wir ohne den Widerspruch dann weiter, wenn:

  • Sie Deutsche oder Deutscher sind.
  • Sie im nächsten Jahr 18 werden.
 
 
 
 

Ja.

Sie können der Weitergabe von Ihren Daten auch widersprechen,

  • wenn Sie unter 16 Jahre alt sind
  • und in Bestwig leben.

Achtung:

Sie müssen das Formular dann ausdrucken.
Ihre Eltern müssen das Formular unterschreiben.
Dann müssen Sie uns das Formular schicken.
Oder im Bürgeramt im Bürger- und Rathaus der Gemeinde Bestwig abgeben.

 
Bild: Unterschrift unter ein Schriftstück
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
 
 

Nein. Der Widerspruch ist kostenlos.

 
 

 

Print Friendly, PDF & Email
Montag bis Mittwoch
08:30 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag
08:30 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag
08:30 bis 13:00 Uhr
chevron-down
Schriftgröße ändern