Slider

Vornamen oder Nachnamen ändern

Manchmal gibt es einen Grund,
warum Sie Ihren Namen ändern wollen.

Das kann zum Beispiel sein, wenn:

  • Sie einen sehr häufigen Namen haben.
    Zum Beispiel: Müller, Meyer, Schmidt, Schulze.
  • sich andere vielleicht über Ihren Namen lustig machen.
    Oder wenn er unanständig klingt.
  • Ihr Name sehr lang ist.
    Oder wenn er schwer zu schreiben oder auszusprechen ist.
  • Ihr Name in einer anderen Sprache ist.
    Und wenn er deshalb schwer zu schreiben oder zu sprechen ist.
  • Ihr Name mit "ß" geschrieben wird.
    Oder wenn er Umlaute hat.
    Weil er so vielleicht im Ausland schwer ist.

Das sind nicht alle Gründe,
sondern nur Beispiele.

Wenn Sie einen Grund haben,
Ihren Namen zu ändern,
sprechen Sie mit uns darüber.

Bild: Klingel mit Namensschild
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
Bild: Beratung, zwei personen an einem runden Tisch
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Ob Sie Ihren Namen ändern können,
können Sie uns im Standesamt im Bürger- und Rathaus der Gemeinde Bestwig fragen.

Bitte sagen Sie bei Ihrer Nachfrage den Grund,
warum Sie Ihren Namen ändern wollen.

Wir sagen Ihnen dann,
ob Sie Ihren Namen ändern können.

Bild: Amt
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Sie dürfen Ihren Vornamen oder Nachnamen ändern, wenn Sie:

  • Deutsche oder Deutscher sind
  • und mindestens 18 Jahre alt sind.

Als Mensch aus dem Ausland können Sie Ihren Namen ändern lassen, wenn Sie:

  • aus einem anderen Land geflüchtet sind.
  • das Recht auf Asyl in Deutschland haben.

Asyl heißt: Zufluchts-Ort.

Es bedeutet, dass Sie das Recht haben:
für eine bestimmte Zeit in Deutschland zu leben.
Zum Beispiel, wenn Ihr Heimat-Land Sie schlecht behandelt.
Sie müssen einen Antrag bei einem Amt stellen, um Asyl zu bekommen.
Wenn das Amt Ja sagt zum Antrag:

Dann dürfen Sie in Deutschland für eine bestimmte Zeit bleiben.
Sie sind dann ein Asyl-Berechtigter.


  • Heimatlose oder Heimatloser aus dem Ausland sind
    oder keinem Land angehören.
  • Im Rahmen einer Hilfs-Aktion in Deutschland aufgenommen wurden.
    Solche Hilfs-Aktionen macht Deutschland zum Beispiel,
    wenn Sie durch ein Erd-Beben in Ihrem Land
    Ihr Haus verloren haben.
    Oder durch eine Überschwemmung.

Am besten, Sie rufen uns vorher an
und machen einen Termin.

Dann gehen Sie zum Standesamt im Bürger- und Rathaus der Gemeinde Bestwig.

Dort fragen Sie nach dem Antrag
und füllen den Antrag aus.
Dann geben Sie den Antrag ab.

Wenn wir den Antrag bearbeitet haben,
sagen wir Ihnen, ob wir Ihren Namen ändern.

Hinweis:

Auch ohne Termin können Sie zu uns kommen,
um den Antrag zu stellen.
Ohne Termin müssen Sie aber vielleicht längere Zeit warten.

Bild: Mitarbeiterin beim Telefonieren
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
Bild: Blick in ein Büro
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

Das ist ganz verschieden:

Für das Ändern von Ihrem Vornamen müssen Sie
zwischen 50 Euro und 300 Euro bezahlen.

Für das Ändern von Ihrem Nachnamen müssen Sie
zwischen 50 Euro und 1.200 Euro bezahlen.

Ausnahme:

Manchmal müssen Sie weniger bezahlen.
Zum Beispiel:

  • Wenn Sie wenig Geld haben.
  • Oder wenn wir Ihren Antrag ablehnen.
    Dann müssen Sie nur einen Teil der Kosten zahlen.

Die Regeln dazu stehen in der 
Allgemeinen Verwaltungs-Gebühren-Ordnung
vom Land Nord-Rhein-Westfalen.
Link: Allgemeine Verwaltungs-Gebühren-Ordnung Nord-Rhein-Westfalen

Sie können mit Bar-Geld bezahlen.
Das heißt: Mit Geld-Scheinen und Münzen.

Sie können auch mit Ihrer EC-Karte bezahlen.
Eine EC-Karte ist eine Karte aus Plastik.
Die Karte haben Sie bei der Bank für Ihr Konto bekommen.
Sie können damit ohne Bar-Geld bezahlen.
Und Sie können damit Geld an einem Automaten abheben.
Dazu geben Sie Ihre Geheim-Nummer in ein Gerät ein.
Diese Geheim-Nummer heißt PIN.
Das Geld wird dann von Ihrem Bank-Konto abgebucht.

Bild: Geldschein
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*
Bild: EC-Karte
© Lebenshilfe Bremen e. V./S. Albers*

* Die Bilder gehören:

Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung Bremen e. V.,
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel, 2013.

Logo Gemeinde Bestwig mit offiziellem Wappen
Tel.: 02904-987-0
Fax: 02904-987-274
Mail: gemeinde(at)bestwig.de
Erreichbarkeit:
Montag bis Mittwoch
08:30 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag
08:30 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag
08:30 bis 13:00 Uhr
chevron-down
Skip to content