Neues Logo der Gemeinde Bestwig
Slider

Trauerfall

Irgendwann in unserem Leben werden wir alle mit dem Tod eines lieben Angehörigen, Freundes oder Bekannten konfrontiert. Folgende Informationen sollen Ihnen helfen, sich in dieser Situation zurechtzufinden.

Wenn ein Familienangehöriger verstorben ist, bedeutet dies eine Menge bürokratischen Aufwand. Der erste Schritt ist die Anzeige des Todesfalles beim Standesamt des Sterbeortes bis spätestens zum dritten auf den Tod folgenden Werktag. Das Standesamt Bestwig ist also nur für Todesfälle in der Gemeinde Bestwig zuständig.

Für die Beurkundung eines Sterbefalles werden folgende Unterlagen benötigt:

Sterbefallanzeige

ärztliche Todesbescheinigung

Personenstandsurkunde (auf den Einzelfall bezogen)

Der Tod einer in Bestwig verstorbenen Person wird vom Standesamt Bestwig beurkundet. Grundlage hierfür ist die Sterbefallanzeige, in der neben den persönlichen Daten des/der Verstorbenen insbesondere Informationen über den genauen Ort und den Zeitpunkt des Sterbefalles enthalten sind. Der Arzt, der den Tod festgestellt hat, wird in der ärztlichen Todesbescheinigung verbindlich den Sterbeort sowie den Zeitpunkt des Todes vermerken.

Die Hinterbliebenen beauftragen in den meisten Fällen ein Bestattungsunternehmen, welches die Erledigung der Formalitäten übernimmt. Die erforderlichen Dokumente werden vom Bestatter dem Standesamt vorgelegt und auftragsgemäß auch wieder in Empfang genommen. Das Standesamt händigt die Urkunden an den Bestatter aus. Er oder sie kümmert sich auch um die Bezahlung der Sterbeurkunden (eine Urkunde kostet 10 Euro, jede weitere Urkunde, die direkt bei der Beurkundung ausgestellt wird, kostet 5 Euro).

Sollte die Beurkundung des Sterbefalls aufgrund fehlender Unterlagen nicht sofort möglich sein, werden entweder eine Genehmigung zur Erdbestattung oder, falls die Bestattung nicht in Bestwig erfolgt oder es sich um eine Feuerbestattung handelt, entsprechende Bescheinigungen ausgestellt.  Diese sind ebenfalls beim Standesamt erhältlich, ebenso wie ein Internationaler Leichenpass, wenn die Leiche befördert werden muss.

Weitere Informationen

Ihre Ansprechperson:

Foto von Jean-Philippe Franke
Jean-Philippe Franke 02904 987 141
Foto von Georg Funke
Georg Funke 02904 987 147

Montag :
08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Dienstag:
08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Mittwoch.:
08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Donnerstag:
08:30 Uhr bis 12:30 Uhr
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

Freitag:
08:30 Uhr bis 13:00 Uhr

Rathausplatz 1
59909 Bestwig

Formulare:

Logo Gemeinde Bestwig mit offiziellem Wappen
Tel.: 02904-987-0
Fax: 02904-987-274
Mail: gemeinde(at)bestwig.de
Erreichbarkeit:
Montag bis Mittwoch
08:30 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 16:00 Uhr
Donnerstag
08:30 bis 12:30 Uhr und 14:00 bis 18:00 Uhr
Freitag
08:30 bis 13:00 Uhr
chevron-down Skip to content