Jobcenter

Die Aufgaben und Dienstleistungen des Hochsauerlandkreises rund um den Bereich Arbeit haben sich seit dem 1. Januar 2005 durch die Zusammenlegung von Sozialhilfe und Arbeitslosenhilfe erheblich erweitert. Seit diesem Tag führt der Hochsauerlandkreis als so genannte „Optionskommune" die Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem SGB II in eigener Verantwortung und „aus einer Hand" durch. Der Hochsauerlandkreis erbringt sowohl Förderleistungen, Geldleistungen und Serviceleistungen für anspruchsberechtigte Personen nach dem SGB II; dabei sollen die Hilfesuchenden aktiv in einen zielgerichteten und effektiven Prozess der Arbeitsmarktintegration eingebunden werden. Um Hilfen aus einer Hand und kurze Wege anbieten zu können, hat der Hochsauerlandkreis die personenbezogene Leistungserbringung dezentralisiert und weitestgehend auf seine 12 kreisangehörigen Städte und Gemeinden delegiert.

Grundsätzlich sind die SachbearbeiterInnen in den örtlichen Rathäusern Ihre direkten Ansprechpartner für die Erbringung der Leistungen und alle Fragen, die sich um das Leistungsrecht ergeben.Das Fallmanagement der Gemeinde Bestwig kümmert sich um Ihre individuellen Probleme und Ihre Vermittlung in den Arbeitsmarkt. Dabei sollen die Hilfesuchenden aktiv in einen zielgerichteten und effektiven Prozess der Arbeitsmarktintegration eingebunden werden.

Der Hochsauerlandkreis koordiniert die Arbeit der einzelnen Ortsbehörden und ist damit auch für die grundsätzliche Entscheidung zu rechtlichen Fragen zuständig. Als Widerspruchsbehörde entscheidet er über Ihre Widersprüche gegen Leistungsbescheide.

Voraussetzungen

  • Sie sind erwerbsfähig. Das heißt, dass Sie mindestens 3 Stunden täglich arbeiten können und mindestens 15 Jahre alt sind und die Altersgrenze der gesetzlichen Rentenversicherung noch nicht erreicht haben. Wenn Sie nach 1963 geboren sind, liegt diese bei 67 Jahren. Sind Sie vor 1964 geboren, können Sie die für Sie geltende Altersgrenze in der Tabelle in § 7a SGB II nachschauen.
  • Sie sind hilfebedürftig. Das heißt, dass Sie Ihren Lebensunterhalt und den Unterhalt Ihrer Bedarfsgemeinschaft nicht aus eigenen Mitteln und Kräften der Bedarfsgemeinschaft vollständig alleine decken können.
  • Sie haben keine vorrangigen Ansprüche gegenüber anderen Leistungsträgern oder anderen Personen, wie beispielsweise gegen geschiedene Ehepartner oder den Vater oder die Mutter Ihres Kindes. Sie leben in der Bundesrepublik Deutschland.

Verfahrensablauf

Um Arbeitslosengeld II zu bekommen, müssen Sie einen Antrag stellen. Dazu melden Sie sich bei Ihrem Jobcenter.

Arbeitslosengeld II schriftlich beantragen: Suchen Sie Ihr zuständiges Jobcenter auf. Es befindet sich im Landkreis oder der Stadt, in dem/der Sie sich gewöhnlich aufhalten oder gemeldet sind.

Im Jobcenter wird Ihre persönliche Lage besprochen und Sie bekommen alle Antragsvordrucke und Unterlagen, die Sie ausfüllen müssen. Die Antragsvordrucke finden Sie auch im Internet.

Füllen Sie die Antragsunterlagen auf Arbeitslosengeld II aus. Hierbei können Sie Hilfe im Jobcenter bekommen oder die Ausfüllhinweise benutzen in Deutsch oder in anderen Sprachen.

Geben Sie Ihre vollständigen Antragsunterlagen in Ihrem Jobcenter ab. Dazu gehören auch: Mietvertrag, Heiz- und Nebenkostennachweis und Einkommens- und Vermögensnachweis.

Das Jobcenter entscheidet über Ihren Antrag. Die Entscheidung über Ihren Antrag wird Ihnen schriftlich per Post mitgeteilt.

Fristen

Die Leistungen werden jedoch erst ab dem Monat gewährt, in dem Sie den Antrag gestellt haben. Erhalten Sie derzeit noch Arbeitslosengeld, empfiehlt es sich, den Antrag frühzeitig vor Ablauf dieser Leistungen zu stellen, damit Sie nicht in finanzielle Not geraten.

Leistung

Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung Förderung

Berufliche Eingliederung Förderung Förderung von Maßnahmen, die Eingliederungschancen auf dem Arbeitsmarkt erhöhen: Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen, Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung, Heranführung an eine selbständige Tätigkeit, Stabilisierung einer Beschäftigungsaufnahme

http://test.bestwig.de/dienstleistung/

Organisationseinheit

Gemeinde Bestwig

059580008008 Bestwig

Anschrift

Rathausplatz

1

59909

Bestwig

Leistung

Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung Förderung SGB II

Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung SGB II, Förderung von Maßnahmen mit dem Ziel: Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen, Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung, Heranführung an eine selbständige Tätigkeit, Stabilisierung einer Beschäftigungsaufnahme

http://test.bestwig.de/dienstleistung/

Organisationseinheit

Gemeinde Bestwig

059580008008 Bestwig

Anschrift

Rathausplatz

1

59909

Bestwig

Leistung

Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung Förderung SGB III

Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung SGB II; Förderung von Maßnahmen mit dem Ziel: Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt sowie Feststellung, Verringerung oder Beseitigung von Vermittlungshemmnissen, Vermittlung in eine versicherungspflichtige Beschäftigung, Heranführung an eine selbständige Tätigkeit ,Stabilisierung einer Beschäftigungsaufnahme

http://test.bestwig.de/dienstleistung/

Organisationseinheit

Gemeinde Bestwig

059580008008 Bestwig

Anschrift

Rathausplatz

1

59909

Bestwig

Leistung

Entgeltsicherung

Arbeitslosigkeit kann jeden treffen! Hier erfahren Sie, welche konkreten Schritte jetzt notwendig sind. Bitte beachten Sie die Unterschiede zwischen Arbeitslosen-geld und Arbeitslosengeld II.

http://test.bestwig.de/dienstleistung/

Organisationseinheit

Gemeinde Bestwig

059580008008 Bestwig

Anschrift

Rathausplatz

1

59909

Bestwig

Leistung

Einstiegsgeld Bewilligung

Einstiegsgeld Bewilligung,Unterstützung für Leistungsberechtigte des SGB II zur Förderung der Aufnahme einer hauptberuflichen selbständigen Erwerbstätigkeit oder der Aufnahme einer sozialversicherungspflichtigen Erwerbstätigkeit, insbesondere im Niedriglohnsektor und Helferbereich oder bei längerer Arbeitslosigkeit

http://test.bestwig.de/dienstleistung/

Organisationseinheit

Gemeinde Bestwig

059580008008 Bestwig

Anschrift

Rathausplatz

1

59909

Bestwig

Leistung

Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen Bewilligung

Leistungen zur Eingliederung von Selbständigen, Bewilligung Fördermöglichkeit zur Eingliederung von erwerbsfähigen Arbeitslosengeld II-Leistungsberechtigten, die eine selbständige, hauptberufliche Tätigkeit aufnehmen oder ausüben durch: Darlehen und Zuschüsse für die Anschaffung von Sachgütern Beratung und Schulungen zur Vermittlung von Kenntnissen und Fertigkeiten zur Erhaltung der selbständigen Tätigkeit oder zur Neuausrichtung

http://test.bestwig.de/dienstleistung/

Organisationseinheit

Gemeinde Bestwig

059580008008 Bestwig

Anschrift

Rathausplatz

1

59909

Bestwig

Leistung

Arbeitsgelegenheiten Zuweisung

Arbeitsgelegenheiten Zuweisung Für Empfängerinnen und Empfänger von Arbeitslosengeld II, die sehr arbeitsmarktfern sind und besonderer Unterstützung und Begleitung bedürfen die mit keiner anderen Eingliederungsleistung an das Arbeitsleben herangeführt werden können und innerhalb der letzten 5 Jahre nicht mehr als 24 Monate in einer Arbeitsgelegenheit zugewiesen waren

http://test.bestwig.de/dienstleistung/

Organisationseinheit

Gemeinde Bestwig

059580008008 Bestwig

Anschrift

Rathausplatz

1

59909

Bestwig

Leistung

Eingliederung von Langzeitarbeitslosen Bewilligung

Eingliederung von Langzeitarbeitslosen, Bewilligung Für Unternehmen, die langzeitarbeitslose Menschen einstellen möchten, die seit mindestens 2 Jahren arbeitslos sind und Arbeitslosengeld II ('Hartz IV') bekommen, die Beschäftigung muss mindestens 2 Jahre dauern und sozialversicherungspflichtig sein

http://test.bestwig.de/dienstleistung/

Organisationseinheit

Gemeinde Bestwig

059580008008 Bestwig

Anschrift

Rathausplatz

1

59909

Bestwig

Leistung

Freie Förderung SGB II Bewilligung

Freie Förderung SGB II, Bewilligung Freie Förderung SGB II ergänzt und erweitert die übrigen gesetzlich geregelten Förderleistungen zur Eingliederung in Arbeit Förderfähig sind erwerbsfähige Leistungsberechtigte im Sinne des SGB II, Entscheidung über Art und Umfang der Förderung liegt im Ermessen der Jobcenter. Es besteht kein Rechtsanspruch. Freie Förderung SGB II darf die allgemeinen Förderleistungen zur Eingliederung in Arbeit sowie gleich

http://test.bestwig.de/dienstleistung/

Organisationseinheit

Gemeinde Bestwig

059580008008 Bestwig

Anschrift

Rathausplatz

1

59909

Bestwig

Leistung

Förderung schwer zu erreichender junger Menschen Bewilligung

Förderung schwer zu erreichender junger Menschen, Bewilligung einer Förderung für Jugendliche und junge Erwachsene, die zwischen 15 und unter 25 Jahre alt sind und Arbeitslosengeld II beziehen oder mit großer Wahrscheinlichkeit beziehen könnten, wenn sie einen Antrag stellen und aufgrund ihrer individuellen Problemlagen Schwierigkeiten haben eine schulische, ausbildungsbezogene oder berufliche Qualifikation abzuschließen

http://test.bestwig.de/dienstleistung/

Organisationseinheit

Gemeinde Bestwig

059580008008 Bestwig

Anschrift

Rathausplatz

1

59909

Bestwig

 

 

Print Friendly, PDF & Email
chevron-down
Schriftgröße ändern