Aufstellung des Haushaltsplanes und der Finanzplanung

Der Haushaltsplan ist die Gegenüberstellung von Einnahmen und Ausgaben und gilt für den Zeitraum von einem Jahr (Kalenderjahr).

Die Aufstellung des Haushaltsplanes ist Aufgabe der Verwaltung. Der Kämmerer bestimmt jährlich den Termin, zu dem die Voranschläge zum Haushaltsplan vorzulegen sind.

Die Voranschläge sind die von den für den Einzelplan zuständigen Stellen für die Aufstellung des Entwurfs des Haushaltsplanes gefertigten Zusammenstellungen der in einem Haushaltsjahr zu erwartenden Einnahmen, Ausgaben, Verpflichtungsermächtigungen, Planstellen und anderen Stellen.

Die Beiträge zu den Voranschlägen sind von den Dienststellen der Gemeinde Bestwig aufzustellen, die auch für die spätere Mittelbewirtschaftung zuständig sind. Die Mitwirkung dieser Stellen trägt dazu bei, den Haushaltsplan wirklichkeitsnah zu gestalten. Die Zuständigkeit für die Aufstellung der Beiträge zu den Voranschlägen liegt bei dem Beauftragten für den Haushalt  der jeweiligen Dienststelle.

Bei der Berechnung der Einnahmen, Ausgaben und Verpflichtungsermächtigungen wird die Sach- und Rechtslage, sowie das Preis- und Lohnniveau eines bestimmten Stichtages mit einbezogen.

 

Print Friendly, PDF & Email
chevron-down
Schriftgröße ändern